Heilmittel gegen Krampfadern in den Beinen

Venenthrombose der unteren Extremitäten stört den Blutfluss. Die Behandlungsmethode wird vom Phlebologen festgelegt. Sobald eine genaue Diagnose gestellt wurde, wird der Arzt das beste und effektivste Medikament für die Krankheit verschreiben. Bei Krampfadern der unteren Extremitäten können Sie Salben, Gele, Tabletten und traditionelle Medizin verwenden. Unabhängig von dem vom Arzt verschriebenen Mittel besteht seine Hauptaufgabe darin, Krampfadern zu beseitigen und den Blutfluss in den unteren Extremitäten zu normalisieren.

Thrombose der Venen der unteren Extremitäten.

Die kombinierten therapeutischen Methoden gegen Krampfadern sorgen für eine schnelle Genesung. Neben der traditionellen und konservativen Behandlung gelten körperliche Bewegung, Ernährung und die Anwendung von Kontrastmitteln als wirksame Therapiemethoden.

Arzneimitteltherapie

Das Hauptziel der pharmakologischen Behandlung besteht darin, die klinischen Manifestationen von Krampfadern zu minimieren, negative Folgen zu verhindern und die Durchblutung zu normalisieren.

Der Nachteil einer konservativen Behandlung ist die Tatsache, dass die Therapie die Symptome korrigiert, das Problem jedoch nicht vollständig beseitigt.

Die Haupttypen von Arzneimitteln werden unterschieden:

  • Phlebotonics- verbessern Sie den Tonus der Venenwände, beseitigen Sie die Schwellung der Beine. Die häufigsten Medikamente sind Diosmin, Troxerutin. Die Einnahme der Tablette im ersten Schwangerschaftstrimester wird nicht empfohlen.
  • Antikoagulanzien: Verhindern den Prozess der Thrombusbildung. Es wird zur Behandlung von Thrombophlebitis angewendet. Die häufigsten Medikamente sind Heparin-Natrium, Acetylsalicylsäure.
  • Entzündungshemmende Medikamente- Dieser Typ wird durch entzündungshemmende Schmerzmittel dargestellt, die keine Steroide enthalten. Am wirksamsten sind Indomethacin, Diclofenac-Natrium.

Es ist nicht realistisch, Krampfadern absolut zu heilen. Wenn es erscheint, können die deformierten Gefäße unter keinen Umständen in ihre ursprüngliche Form zurückkehren. Mit Hilfe von Operationen werden die Venen, die sich auf der Oberfläche befinden, entfernt. Die tiefen Venen können sich auf diese Weise jedoch nicht normalisieren. Es ist schwierig, sie zu diagnostizieren. Nach Abschluss der Operation besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit von rund achtzig Prozent, dass Krampfadern nach einiger Zeit wieder auftreten.

Wenn Sie Therapiemethoden kombinieren und Prävention durchführen, wird der Entwicklungsprozess unterbrochen, wodurch Komplikationen vermieden werden. Sie müssen sich jedoch einer Untersuchung unterziehen und zeitlebens an den Konsultationen von Phlebologen teilnehmen.

Verwendung von Tabletten

Das Medikament in Tablettenform ist die wirksamste und beliebteste Form der Behandlung von Krampfadern der Beine. Die Pillen werden von einem Arzt verschrieben, wenn es unmöglich ist, Medikamente vor Ort zu verwenden.

Tabletten gegen Krampfadern in den Beinen können in Kombination mit einer Kompressionstherapie und topischen Medikamenten verwendet werden.

Therapeutische Eigenschaften von Tabletten:

  • verbessert den Tonus der Venen in den Beinen,
  • beschleunigt den Blutfluss
  • eliminiert den Entzündungsprozess
  • beschleunigt die Lymphdrainage
  • eliminiert Mikrozirkulationsänderungen.

Klassifizierung von Arzneimitteln gegen Krampfadern der Beine:

  • Phlebotonik,
  • Kortikosteroide
  • Nichtsteroidale Schmerzmittel
  • Acetylsalicylsäure und ihre Derivate,
  • Arzneimittel zur Vorbeugung von Thrombosen.

Die häufigsten Phlebotonika sind Diosmin und seine Analoga. Diosmin erhielt aufgrund seiner therapeutischen Eigenschaften die größte Beliebtheit:

  • Die optimale Menge enthält einen Wirkstoff, um die weitere Entwicklung der Krankheit vom ersten Tag an zu eliminieren,
  • Es gibt keine negativen Folgen für den Magen-Darm-Trakt,
  • beseitigt Brennen und Schwellungen in den Beinen.

Salbe bei der Behandlung der Krankheit

Die Salbe hilft nicht nur bei der Heilung von Krampfadern an den Beinen, sondern ist auch eine vorbeugende Maßnahme.

Zur Behandlung einer Krankheit empfehlen Ärzte häufig die Verwendung von Salben mit folgender therapeutischer Wirkung:

  • reduziert Schmerzen in den Beinen,
  • Beinschwellung beseitigen
  • verbessert die Leistung des Ventilsystems,
  • erhöht den Ton der Venenwände,
  • reduziert das Risiko von Komplikationen.

Abhängig von der therapeutischen Wirkung werden die Salben klassifiziert:

  • Enthält Heparin. Es hat eine reabsorbierende Wirkung, verhindert die Bildung von Thromben, stagnierende Prozesse. Die häufigsten Salben sind Natriumheparin und andere darauf basierende.
  • Enthält venoaktive Komponenten. Die Salben, zu denen medizinischer Hintergrundklee und Rosskastanienextrakt gehören, lindern Schmerzen und stärken die Venen in den Beinen. Die häufigsten Medikamente in dieser Gruppe sind Aescin, ein Trockenextrakt aus Rosskastaniensamen.
  • Enthält nichtsteroidale Substanzen. Zu Präventionszwecken werden Medikamente zur Vorbeugung von Blutgerinnseln und zur Behandlung von Thrombophlebitis eingesetzt. Das Medikament hilft, den Entzündungsprozess zu beseitigen, hilft, Schmerzen in den Beinen zu reduzieren.
  • Enthält Glukokortikoidhormone. Sie sind ein sehr wirksames Mittel, das Schmerzen in den unteren Extremitäten und den Entzündungsprozess beseitigt. Der Nachteil ist die große Anzahl von Kontraindikationen und negativen Folgen.

Am beliebtesten ist die Heparinsalbe. Die Verwendung der Salbe ist in den frühen Stadien der Entwicklung von Krampfadern ratsam. Während dieser Zeit kann der Patient von folgenden Symptomen betroffen sein:

  • Gefühl von Schwere und Schmerzen in den Beinen,
  • juckendes Gefühl in den unteren Extremitäten,
  • Beinschwellung,
  • Besenreiser und Venen erscheinen auf der Haut.

Die Salbe hilft bei der Beseitigung der aufgeführten Symptome und erfüllt auch die folgenden therapeutischen Funktionen: Normalisiert die Mikrozirkulation, verhindert den Prozess der Thrombusbildung und löst Blutgerinnsel auf, wenn sie vorhanden sind.

Damit die zur Behandlung von Krampfadern ausgewählte Salbe wirksam wird, müssen die Ernennung und der Rat des behandelnden Arztes berücksichtigt werden. Diese Krankheit kann nur im Frühstadium behandelt werden. Es ist wichtig, die Salbe zum richtigen Zeitpunkt für die Krankheit zu verwenden. Es ist notwendig, den Pathologieprozess zu unterdrücken. Viele Menschen, die dieses Problem haben, fragen sich, ob sie eine preiswerte und wirksame Salbe verkaufen. Die Verfügbarkeit eines Preises ist für die meisten von großer Bedeutung.

Viele Phlebologen denken, warum sich unterschiedliche Salbenzusammensetzungen aus Krampfadern der unteren Extremitäten in den Kosten erheblich unterscheiden. Für manche Menschen ist es unmöglich, teure Medikamente zu bekommen. Daher bevorzugen sie nicht sehr teure Analoga. Bei der Zuordnung der Kosten eines Arzneimittels wird in erster Linie auf die Zusammensetzung, den Wert jeder Komponente und die Kosten geachtet.

Asterisk Leg Ointment wird extern aufgetragen und dreimal täglich auf den betroffenen Hautbereich aufgetragen. Die Anwendungsdauer der Salbe beträgt 14 Tage. Bei Vorhandensein von Besenreisern im Gesichtsbereich wird empfohlen, Anti-Couperean-Mittel in den Therapiekomplex aufzunehmen. Es wird nicht empfohlen, Heparinsalbe bei Läsionen, Geschwüren auf der Haut sowie bei allergischen Reaktionen auf die Zusammensetzung zu verwenden.

Creme zur Behandlung von Krankheiten

Die Creme enthält einen Wirkstoff, der Schmerzen lindert und die Venenwände stärkt. Oft enthält die Creme die Vitamine C, B1, B5. Dank Vitaminen werden die Wände der Blutgefäße gestärkt, der Regenerationsprozess beschleunigt.

Krampfadern erschweren das Eindringen von Wirkstoffen in das Gewebe der Beine. Für die Wirksamkeit der Behandlung muss daher die Konzentration des Gerinnungsmittels hoch sein. Trotz der Tatsache, dass das Tool einfach zu bedienen ist, wird nicht empfohlen, es als Haupttherapie zu verwenden.

Kompressionskleidung

Kompressionsunterwäsche

Kompressionsstrümpfe haben sich bei der Behandlung von Krampfadern als wirksam erwiesen. Verbessert den Zustand der Blutgefäße, beschleunigt den Blutfluss und verhindert Stagnation.

Trotz der Wirksamkeit von Kompressionsstrümpfen beseitigt das Tragen nicht die Ursache der Pathologie. Daher können Kompressionskleidung als zusätzliches Mittel gegen Krampfadern verwendet werden, um Schmerzen und Schwellungen zu beseitigen.

Traditionelle Medizin

Nur ein qualifizierter Spezialist kann das beste Therapeutikum zur Beseitigung von Krampfadern vorschlagen. In den Anfangsstadien der Krankheitsentwicklung kann die Behandlung zu Hause mit Hilfe der traditionellen Medizin durchgeführt werden. Es wird empfohlen, Hausmittel mit einem Arzt zu besprechen, um die Situation nicht zu verschlimmern.

Mehrere wirksame Volksrezepte:

  • Knoblauch sollte gerieben und im Verhältnis 1 zu 2 mit Butter gemischt werden. Danach wird der resultierende Brei auf die betroffenen Venen aufgetragen und mit Papier und dickem Tuch am Glied befestigt. Die Kompresse sollte vor dem Schlafengehen gemacht und über Nacht stehen gelassen werden.
  • Zur Vorbereitung der Kastanieninfusion müssen 50 g Rohstoffe mit 500 ml Alkohol gegossen werden. Das Produkt muss 2 Wochen lang infundiert und dann gefiltert werden. Es wird empfohlen, die Tinktur dreimal vor den Mahlzeiten mit einer Flüssigkeit einzunehmen.